extrusion-world.com
B2B Portal for Extrusion & Converting Industry
 
Top-News

NGR setzt seinen Erfolgskurs unter der Leitung des neuen COO fort und freut sich über den Innovations-Oscar „Pegasus 2021“

Mit Geschäftsjahreswechsel hat Erich Fürst als COO die Verantwortung für die operativen Bereiche des Kunststoffrecycling-Maschinenbauers von seinem langjährigen Vorgänger und Firmenmitgründer Gerold Barth übernommen. Die Next Generation Recyclingmaschinen GmbH (NGR) blickt mit ihm auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und wurde nun auch mit dem bedeutendsten Wirtschaftspreis des Landes OÖ ausgezeichnet.

Ing. Erich Fürst, BSc, MSc  ist seit einem Jahr als Betriebsleiter des Standorts Feldkirchen für die operativen Bereiche des Einkaufs, Produktion, Logistik und Qualitätssicherung verantwortlich. Der 30-jährige Steyrer bringt mehrjährige Erfahrung aus der Maschinenbaubranche und der Automotivnahen Industrie mit und hat nun die Position des COO in der NGR-Geschäftsführung von Gerold Barth übernommen. Der Firmenmitbegründer, der in den vergangenen 25 Jahren NGR vom Start-up zu einem der führenden Unternehmen seiner Branche ausgebaut hat, wird sich zukünftig auf die Weiterentwicklung der Next Generation Holding fokussieren.

Zusammen mit seinen Geschäftsführerkollegen Wolfgang Steinwender, CEO und Thomas Pichler, Joint Partner und CTO, durfte Erich Fürst sich kürzlich auch über die Verleihung des Pegasus 2021 freuen. Mit diesem Wirtschaftspreis wurden die innovativsten und erfolgreichsten Unternehmen des Landes ausgezeichnet. Aus mehr als 200 Nominierungen erlangte NGR den 1. Platz in der Kategorie Innovation und wurde damit nicht nur für den hohen Innovationsgrad belohnt, sondern auch für den allgemeinen Geschäftserfolg, das Wachstum insbesondere während der langwierigen Pandemie mit ihren Herausforderungen und für die CO2-Reduktionsmaßnahmen.

Mit Rückblick auf dieses erfolgreiche Geschäftsjahr und dem Preis in der Tasche, bleibt NGR auf Erfolgskurs- und Wachstumskurs. Unter dem Motto „Working for a better future“ werden auch weiterhin NGR Kunden weltweit wertvolle Kunststoffe recyceln und von energieeffizienten und umweltschonenden Aufbereitungstechnologien profitieren. Als weiteren Meilenstein dabei sieht Erich Fürst die Standorterweiterung mit einer deutlichen Vergrößerung der Produktions- und Lagerflächen sowie einem stark vergrößerten Customer Center in naher Zukunft.


 

Nach oben
LinkedIn facebook youtube