extrusion-world.com
B2B Portal for Extrusion & Converting Industry
 
News Messen/Veranstaltungen

ICE Europe, CCE International and InPrint Munich postponed

ICE Europe, CCE International und InPrint Munich verschoben

EN

Mack-Brooks Exhibitions has today announced the postponement of ICE Europe, CCE International and InPrint Munich. The collective of converting, paper and print exhibitions, which was scheduled for 22 – 24 June 2021 at the Munich Trade Fair Centre in Germany, is postponed in light of the ongoing Covid-19 pandemic.

"The current course of the pandemic and the current restrictions in Germany means that there is insufficient planning security for all parties involved. Despite an enhanced health and safety plan in place and the exhibitors’ willingness to go ahead with the shows in June, we believe that the most responsible decision at this stage is to postpone”, explained Patrick Herman, Event Director of the Converting, Paper and Print Events at Mack-Brooks Exhibitions.

“This situation underlines the importance of our shows for the industry. However, conditions to hold trade fairs have not yet been determined and our hands are tied. With the circumstances unlikely to change in a foreseeable future, we must remain sensible and minimise the economic risk for all participants. To hold the shows at a later date hopefully ensures that the events can continue their critical role in bringing the global converting, paper and print industry together again. Specific dates for the exhibitions will be announced shortly.”, concluded Patrick Herman.

The ICE Europe, CCE International and InPrint Munich Events Team will communicate closely with customers and partners over the coming weeks and months. We thank all our exhibitors, partners, suppliers and visitors for their support during this challenging time.

————————————————————————————————

DE

Mack-Brooks Exhibitions hat heute die Verschiebung der ICE Europe, CCE International und InPrint Munich bekannt gegeben, die vom 22. – 24. Juni 2021 auf dem Messegelände München stattfinden sollten. Das Messekollektiv für Converting, Papier und Druck wurde im Hinblick auf die derzeitige Covid-19-Pandemie verschoben.

„Der aktuelle Pandemieverlauf und die derzeitigen Beschränkungen in Deutschland bieten keine ausreichende Planungssicherheit für die Beteiligten. Trotz eines erweiterten Gesundheits- und Sicherheitskonzepts und der Bereitschaft der Aussteller, die Messen im Juni stattfinden zu lassen, sind wir der Ansicht, dass es gegenwärtig die beste Entscheidung ist, die Veranstaltungen zu verschieben“, erklärte Patrick Herman, Messedirektor für Converting, Papier und Druck, im Namen des Veranstalters Mack-Brooks Exhibitions.

„Die Situation unterstreicht die Wichtigkeit unserer Events für die Branche, allerdings wurden bisher keine Rahmenbedingen zur Umsetzung von Fachmessen definiert und uns sind die Hände gebunden. Da sich die Umstände wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit ändern werden, müssen wir realistisch bleiben und die wirtschaftlichen Risiken für alle Beteiligten minimieren. Mit der Austragung zu einem späteren Zeitpunkt hoffen wir sicherzustellen, dass die Messen ihrer kritischen Rolle als zentraler Treffpunkt für die Converting-, Papier- und Druck-Branche wieder nachkommen können. Die genauen Messetermine werden in Kürze bekannt gegeben“, sagt Patrick Herman abschließend.

In den kommenden Wochen wird das ICE Europe-, CCE International- und InPrint MunichTeam intensiv mit Kunden und Partnern kommunizieren. Wir danken allen Ausstellern, Partnern, Lieferanten und Besuchern für ihre Unterstützung in diesen herausfordernden Zeiten.


 

Nach oben
LinkedIn facebook youtube